Corona: Aktuelle Maßnahmen für Sterbefälle in Tirol, Stand 1. Juli

Liebe Angehörige!

„Veranstaltungen zur Religionsausübung“, dazu zählen auch Begräbnisse im religiösen Zusammenhang, unterliegen keiner Personenbeschränkung mehr. Für die Gottesdienste selbst gelten die Regeln der Rahmenordnung der Bischofskonferen (zur Rahmenordnung hier)

ACHTUNG: Das gilt nicht für weltlichen bzw.konfessionslose Begräbnissen, sie unterliegen dem Veranstaltungsgesetz. Die wichtigesten Einschränkungen des Veranstaltungsgesetzes finden Sie ganz unten in diesem Artikel.

Die Einhaltung der Abstandspflicht von mindestens 1 Meter zu Personen, die nicht im gemeinsamen Haushalt leben, bleibt bestehen - sowohl beim Begräbnis am Friedhof als auch in Aufbahrungshallen. Die "Veranstalter" (Kirchen, Bestatter, Kommunen) haben weiterhin sicherzustellen, dass durch geeignete Schutzmaßnahmen das Infektionsrisiko minimiert wird, das heißt, es dürfen weiterhin kein Weihwasser mit Aspergill, keine Erdgefäß mit Schaufel, keine Kondolenzbücher und Kugelschreiber zur Verfügung gestellt werden.

Bitte unterlassen Sie auch bei Trauerfeiern weiterhin jeglichen Körperkontakt zu Personen, die nicht im selben Haushalt mit Ihnen leben und nutzen Sie als Alternative zum Kondolenzbuch die Möglichkeit Beleidsbezeugungen online zum Ausdruck zu bringen.

Kondolenzmöglichkeiten und Entzünden von Online-Kerzen unter

Todesanzeigen der trauerhilfe.at

Todesanzeigen der Tiroler Tageszeitung

FÜR AKTUELLE STERBEFÄLLE GILT:

  • Bitte vereinbaren Sie vorab telefonisch 0512/582013 einen Termin bei uns.
  • Derzeit sind aufgrund der Lockerungen Beratungen und Organisation wieder im persönlichen Gespräch in unseren Räumlichkeiten möglich, wir bitten aber, dass maximal 3 Angehörige ohne Symptome dabei anwesend sind, damit wir den vorgeschriebenen Abstand einhalten können. Wir bitten darum, diese Termine bei uns vor Ort vorher telefonisch mit uns zu vereinbaren.
  • Kommen Sie bitte pünktlich zu diesem Termin und bringen Sie die vorab telefonisch besprochenen nötigen Dinge mit.
  • Sollte sich die Corona-Situation wieder verschärfen und sollten wieder Einschränkungen nötig werden, haben wir alles so vorbereitet, dass die Organisation von Begräbnissen zu einem großen Teil telefonisch und per Mail stattfinden kann.

Die Abholung des Verstorbenen zuhause:

  • Wenn wir eine verstorbene Person von zuhause abholen, bitten wir um Verständnis, dass wir Ihren/Ihre Verstorbene/n aus Sicherheitsgründen derzeit nicht vor Ort ankleiden können und im Umgang mit dem Leichnam auch vor Ort Sicherheitsverkehrungen treffen müssen. Je mehr wir eine verstorbene Person bewegen, desto mehr potentielle Krankheitserreger treten aus dem Leichnam aus. Wir nehmen die Kleidung daher mit zu uns, wo wir das Ankleiden unter für uns sicheren Bedingungen durchführen können. 

 Wir danken für Ihr Verständnis und ... passen wir weiterhin aufeinander auf, halten wir Abstand (auch wenn es uns schwer fällt!) und waschen wir uns sorgfältig und regelmäßig die Hände!

Ihr Team von Bestattung und mehr I. Neumair

 

Fußnote: VERANSTALTUNGSGESETZ ZUSAMMENGEFASST - gilt auch für weltliche/konfessionslose Trauerfeiern, gilt nicht für Begräbnisse im religiösen Zusammenhang:

  • Ab 1.7.2020  sind Veranstaltungen OHNE zugewiesene und gekennzeichnete Sitzplätze mit mehr als 100 Personen untersagt!
  • Ab 1.7.2020 sind Veranstaltungen MIT zugewiesenen und gekennzeichneten Sitzplätzen in geschlossenen Räumen mit bis zu 250 Personen und im Freiluftbereich mit bis zu 500 Personen zulässig.
  • Ab 1.8.2020 sind Veranstaltungen OHNE zugewiesene und gekennzeichnete Sitzplätze mit mehr als 200 Personen untersagt!
  • Ab 1.8.2020 sind Veranstaltungen MIT zugewiesenen und gekennzeichneten Sitzplätzen in geschlossenen Räumen mit bis zu 500 Personen im Freiluftbereich mit bis zu 750 Personen zulässig.
  • Ab 1.9.2020 sind Veranstaltungen MIT zugewiesenen und gekennzeichneten Sitzplätzen in geschlossenen Räumen mit Bewilligung der BH bis zu 5000 Personen und im Freiluftbereich mit Bewilligung der BH bis zu 10.000 Personen zulässig.

Bei Veranstaltungen OHNE zugewiesene und gekennzeichnete Sitzplätzen in geschlossenen Räumen gilt die 1-Meter Abstandsregel und zusätzlich die MNS-Pflicht. Bei Veranstaltungen MIT zugewiesenen und gekennzeichneten Sitzplätzen in geschlossenen Räumen gilt ebenso die 1-Meter Abstandsregel und die MNS-Pflicht oder alternativ andere geeignete Schutzmaßnahmen.   

Die I. Neumair Bestattung und mehr GmbH ist Ihr Tiroler Ansprechpartner für traditionelle Bestattungen und moderne Verstorbenenversorgung (Thanatopraxie), Trauerfeier- lichkeiten, Trauerbegleitung und Seminare mit Sitz in Innsbruck.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.